Kinderbackstube

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

Hefeteig

Kinderbackkurs erprobt

b

Die meisten Leute meinen, daß Hefeteig eine schwere Angelegenheit ist. Überzeuge sie doch einfach vom Gegenteil,
weil eigentlich geht er ziemlich einfach. Hauptsächlich braucht man dafür sehr viel Geduld,
doch mitder Trockenhefe die wir verwenden, geht er um ein ganzes Stück schneller.

Grundrezept

(Ein Grundrezept ist ein Rezept, das in erster Linie beschreibt wie man beim Herstellen vorgehen sollte, die Zutaten können von Rezept zu Rezept verschieden sein.

k



500 g fein gemahlener Weizen bzw. Mehl,
1 Packung Trockenhefe,
50 g Honig, oder Zucker,
1 Ei,
50 g weiche Butter,
ca. 250 ml (1/4 l) lauwarme Milch
und eine Prise Salz

Die verwendeten Zutaten kannst du anklicken um

Wissenswertes darüber zu erfahren

Vorbereitung:

Mahle zuerst den Weizen sehr fein mit der Mühle durch oder
lasse ihn Dir im Reform- haus oder Naturkostladen mahlen (du kannst auch einfach Mehl nehmen).
Dann wiegst Du alle Zutaten genau ab.Die Milch erwärmst
Du in einem Kochtopf, aber sie soll nicht heiß,
sondern nur warm sein.
Mindestens 2 Stunden bevor Du anfängst,
solltest Du die Butter vom Kühlschrank rausholen.

Herstellung:

Zuerst vermischt Du in einer Schüssel den gemahlenen
Weizen (bzw. Mehl) mit der Trockenhefe, dann gibst Du die restlichen
Zutaten dazu und verknetest alles so lange bis ein
glatter elastischer Teig entsteht.

Sollte der Teig zu fest sein, schüttest Du noch einen
kleinen Schuß Milch dazu.
Nun muß der Teig eine Stunde Ruhe haben, damit er das erste
Mal aufgehen kann. Stelle die Schüssel hierfür an einen warmen
Ort und decke ihn mit einem sauberen Küchenhandtuch ab.
Das Küchenhandtuch verhindert,daß der Teig eine trockene Haut
bekommt, und er bleibt schön glatt und zart.

Na, ja, nach dieser
Zeit kannst Du den Teig schon verarbeiten, knete ihn hierfür
noch mal gut durch und verwende ihn je nach dem was Du backen
willst. Bevor Du Dein Gebäck in den Backofen schiebst sollte es
noch mal aufgehen können, damit es schön locker wird.

Es empfiehlt sich auf den Ofenboden eine Tasse mit Wasser zu stellen.
So entsteht Dampf und das Gebäck geht noch ein bißchen besser auf.

Übrigens,

klebrige Teigfinger kannst Du mit etwas Mehl sehr leicht sauber bekommen.

Es funktioniert fast so wie Seife und kann fast genauso
angewendet werden. Also, Mehl auf die Finger streuen
und reiben, aber bitte nicht überdem Hefeteig.

Startseite